Ein Weg zum sauberen Wachs

16 Antworten [Letzter Beitrag]
imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1033
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Ein Weg zum sauberen Wachs

Ein Weg zum sauberen Wachs. Ein guter Tipp von Adelheid Maria Klein. Das Wachs für die Mittelwände wird in die Kategorie A,B,C, und D Klassifiziert.

Wenn bei mir eine Mittelwand in das Bienenvolk kommt markiere ich diese je nach Qualität 1-4 Striche auf die Rähmchen Oberträger. Dazu verwende ich den Königinnen Zeichenstift in der jeweiligen Jahresfarbe.

IIII. Striche.) Mittelwände aus A-Wachs (Entdeckelungs Wachs, Drohnenrahmen und frischer Naturbau) bekommen 4 Striche.

III. Striche) B-Wachs, werden Waben mit 4 Strichen und dunkler Naturbau eingeschmolzen dann haben die Mittelwände 3 Striche.

II. Striche) C-Wachs, werden Waben mit 3 Strichen eingeschmolzen und daraus wieder Mittelwände gemacht

I Strich) D-Wachs, sind Waben mit 2 Strichen die eingeschmolzen werden oder eben gekaufte Mittelwände, diese werden nach dem Gebrauch eingeschmolzen und für Kerzen verwendet.

Bitte beim Umarbeiten vom Wachs aufpassen, dass jede Charge extra verarbeitet wird!

Quelle: bienen&natur 2/2020 von Adelheid Maria Klein

 

Einfach die Rähmchen mit den Königin Zeichen Stift markieren, dann weis man genau welches Wachs in den Völkern ist. Dann kann man auch genau nachvollziehen welche gekauften Mittelwände Probleme machen und kann diese reklamieren.

Bild könnte enthalten: Text

Keine Fotobeschreibung verfügbar.


Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8115
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Bitte füg deine Kopien hier so ein, dass die Fotos in den Textrahmen passen.

Pfiati, Reinhard

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1033
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Danke für den Tipp, ich probiere es beim nächsten mal.

LG Manfred

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 780
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zadant + Zander flach im Honigraum
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Hallo Manfred!

 

Ich würde mir die Arbeit etwas einfacher gestalten

 

- alle Waben mit erkennbaren Schäden aussortieren
  (abgesackte, wellige und mit wolkigen Brutbild)
  und zu Kerzen verarbeiten  

- Mittelwände aus eigenem Wachs 
  (Altwaben, Drohnenbau und Entdeckelungswachs)
  ohne oder mit gemeinsamer Kennzeichnung 
  in die Völker geben

- Mittelwände aus zweifelhaften Zukaufwachs nicht einsetzen

- Mittelwände aus vertrauenswürdigen Zukaufswachs
  mit dem Stift, Klammer oder Reisnagel kennzeichnen

 

Gruß Sepp

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1033
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Bienen Sepp schrieb:

Hallo Manfred!

 

Ich würde mir die Arbeit etwas einfacher gestalten

 

- alle Waben mit erkennbaren Schäden aussortieren
  (abgesackte, wellige und mit wolkigen Brutbild)
  und zu Kerzen verarbeiten  

- Mittelwände aus eigenem Wachs 
  (Altwaben, Drohnenbau und Entdeckelungswachs)
  ohne oder mit gemeinsamer Kennzeichnung 
  in die Völker geben

- Mittelwände aus zweifelhaften Zukaufwachs nicht einsetzen

- Mittelwände aus vertrauenswürdigen Zukaufswachs
  mit dem Stift, Klammer oder Reisnagel kennzeichnen

 

Gruß Sepp

wo gibt es Mittelwände zu kaufen  denen man vertrauen kann?

LG Manfred

Postkugel
Offline
Beigetreten: 13.08.2017
Beiträge: 17
Wohnort: Goslar
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Recht kompliziertes System.

Ich mach's in meinem offenen Wachskreislauf 3-stufig so:

Mittelwaende der Kategorie 1 (beste Qualitaet) stelle ich nur aus Entdeckelungs- und Wildbauwachs her. Diese Mittelwaende benutze ich primaer als Anfangsstreifen fuer die Honigraeume (Dadant). Die ueberschuessigen Mittelwaende dieser Qualitaet gehen dann auch mal in die Brutraeume.

Mittelwaende der Kategorie 2 stammen aus unbebrueteten Waben der Honigraeume, bspw. weil diese verpollt waren (virtuelles Brutnest)  oder zu Bruch gingen. Diese verwende ich nur fuer die Brutraeume.

Mit Arbeiterinnenbrut belegte Altwaben geben das Wachs der Kategorie 3 und landen ausschliesslich in der Produktion von Kerzen, Seife oder Schuhchreme.

Da muss ich auf den Raehmchen nichts markierem sondern nur die Chargen sortenrein ausschmelzen und die Wachsbarren hernach eindeutig kennzeichnen, wobei man die auch gut an deren Farbe unterscheiden kann.

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 246
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

imker_neulichtenberg schrieb:

 

wo gibt es Mittelwände zu kaufen  denen man vertrauen kann?

LG Manfred

Schon einmal bei einem Imker versucht und nicht im Wachs Handel?

Bioimker haben einen Wachsertrag, da dies derart vorgeschrieben ist.

Rein, fein, da Sein....

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 780
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zadant + Zander flach im Honigraum
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Hallo Manfred!

Wenn ich kaufen müsste, wäre der Gel... 

meine erste Wahl.

× kannst zwischen mehreren Qualitäten wählen 

× jede Charge wird nach dem Gießen analysiert 

Aber auch Diese würde ich gekennzeichnet

in die Völker hängen

 

Gruss Sepp 

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1033
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Ich verkaufe Mittelwände im Einheitsmass mit Bio Zertifikat vom Wachsverarbeiter diese sind original verpackt um € 19.- je Kg nur für selbst Abholer E-mail: bienenpoint [at] geng [dot] at

LG Manfred

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 246
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Hallo,

mir fehlt in Deinem Post das, was Du so in letzter Zeit selber von Dir gegeben hast, nämlich dass das Wachs, welches Du von einem Verarbeiter, der ja auch etwas verdienen muss...

Um 19 EUR verkaufst, jeweils mit Ruckstandsfreiheitszertifikat sowie einem Zertifikat betreffend " ohne nennenswerte, fremde Kohlenstoff" geliefert wird.

BIOWACHS IST NICHT ZWINGEND PARAFFIN UND STEARIN FREI, da ja diese Verunreinigungen bis zu einem hohen %-Satz in "authentische" (mir dreht es beim Schreiben schon die Fussnägel auf!) akzeptiert werden.

Und, bei einer Bioabnahme des Betriebes nicht einmal geprüft werden!

Dass Du als Inverkehrbringen die volle Haftung für den Vertrieb trägst ist Dir hoffentlich bewusst?!

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 780
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zadant + Zander flach im Honigraum
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Hallo Freebee!

 

Du wirst wenig Wachs bekommen wo die Vorgeschichte genauer bekannt ist.

 

All Jene die es kritisch sehen, werden es nicht geschenkt nehmen.

Für die Anderen ist es ein Schnäppchen, gut untersucht und billig.

 

Gruß Sepp

 

 

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1033
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Ich gebe diese Mittelwände nur an Selbst Abholer weiter, diese werden bei der Abholung genau informiert was in diesen Mittelwänden sein könnte und sie vermutlich nicht für die Imkerei geeignet sind.

LG Manfred

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 246
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

imker_neulichtenberg schrieb:

Ich verkaufe Mittelwände im Einheitsmass mit Bio Zertifikat vom Wachsverarbeiter diese sind original verpackt um € 19.- je Kg nur für selbst Abholer E-mail: bienenpoint [at] geng [dot] at

LG Manfred

Das war DEIN Post, ca. 9 Stunden vorher.

Dort hast Du "Biowachs" angeboten, welches Du nun selber als für die Imkerei nicht geeignet bezeichnest?

Zuersr reißt Du hier Threats betreffend Wachs Qualität auf und nun verkaufst Du selber verunreinigt Wachs?

Soetwas nennt sich eine Vorsätzliche Handlung.

Warum Du das Zeug nicht Deinem "Wachsverarbeiter" um die Ohren haust wird wohl keiner verstehen, oder bist Du sogar noch Europäischer Inverkehrbringen?

Dein Handeln ist im gesamten Contex betrachtet unverantwortlich, insbesondere da in Deinem, nun als Komerziell zu sehendem Angebot in keinster Form auf die, Dir bekannte Verunreinigung hingewiesen wird.

Ich fordere die Funktionäre des Imkerverbandes auf, dieses Vorgehen einer Rechtlichen Prüfung unterziehen zu lassen, da genau so ein Handeln zu der Verunreinigung des Gesamten Wachskreisläufe führt.

Hier wurde versucht als Bio ausgelobtes Wachs zu verkaufen wie es scheint.

 

Und, alle die Mitlesen:

GENAU SO GEHT ES AB!

Man kauft derart rasch günstiges irgendwas, weil man dem Preis hinterherläuft, wie scheint es auch dieser Imker.

Nur, dass dies einer von uns ist, der dies versuchte.

Man sollte solchen Individuen nicht vertrauen.

Wer einmal solche Ansätze hat, der hat diese meistens wieder.

 

 

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1033
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Freebee,

Danke für den Tipp mit dem Wachsverarbeiter, ich habe mit ihm gesprochen. Er sagt sein Wachs ist 1000Prozentig sauber und ausserdem gibt es sowieso keine Richtlinie für Mittelwände. Ein guter Tipp mit den Funktionären des Imker Verbandes, vielleicht schaffen die es, wie und aus welchem Material Mittelwände für die Imkerei hergestellt werden müssen.

LG Manfred

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 246
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Dann nimm das Wachs, die Rechnung und die Analysen, gehe damit auf die Polizei und mache eine Strafanzeigen.

Warum Du wiederholt behauptest, dass es keine Grenzwerte bei Wachs geben soll entzieht sich meiner Logik, da dies einfach falsch ist.

Die definierten Grenzwerte sind betreffend Paraffin und Stearin derart hoch gesetzt, damit es hier nicht ständig Anzeigen gibt!

Liegt etwas über diesen, bereits unnatürlich hoch gesetzten Grenzwerten, ist dies eine, den gesamten Wachs Kreislauf belastende Verunreinigung.

Hier einen Händler zu schonen, der als Unternehmer das Risiko eingegangen ist, nicht Authentisches Bienenwachs in Verkehr zu bringen, ist der falsche Weg und geht  zu Lasten des GESAMTEN Wachskreislaufen in aller Zukunft.

Dein Vorgehen, das Zeug als Imker "loswerden" zu wollen ist in meinen Augen eines IMKERS nicht würdig.

Im Strafverfahren erklärt man eine Privatbeteiligung und erhält Schadensersatz.

Das ist der Richtige Weg, insbesondere um diese Individuen klar zu machen, dass Betrug Ärger bringt.

Auch wenn das Strafverfahren vielleicht bei der ersten Anzeige wegen Unwissenheit niedergelegt wird, ist die zweite Anzeige dann ein Volltreffer, da dies nicht mehr als Argument verwendet werden kann.

Ich würde mich an Deiner Stelle Entscheiden, den richtigen Weg zu gehen.

Eine Strafanzeigen kann jeder machen, sogar weil der Hund des Nachbarn bellt, dies ist nichts verwerfliches, sondern die Aufgabe eines Verantwortungsvollen Menschen in so einer, die Allgemeinheit betreffenden Sache!

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1033
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Ich habe die Mittelwände für den Verein und für mich von 2016- 2018 von diesem Verarbeiter gekauft, leider sind nur mehr ein paar dieser Mittelwände und nicht original verschlossene Pakete für die Beweissicherung vorhanden.Die ganzen Mittelwände sind quer in meinen Völkern verteilt und ich kann nicht mehr sagen von wo die Mittelwand stammt, den ich habe aus meinem Wachs Mittelwände hergestellt und in die Völker gegeben. Auf die Verfälschung bin ich erst gekommen wie ich vom Fall eines Tiroler Imkers hörte, der hatte 2016 auch Probleme mit Völker Verlusten, ihm sind eine große Zahl an Ableger gestorben. Auch bei uns im Verein hatten wir hohe Völkerverluste 2016, wir haben es auf sie Varroa geschoben. Erst der Vergleich im Februar 2020  vom Untersuchungs Protokoll des Wachses ergab, dass der Tirol und wir im Verein genau das selbe Wachs gekauft hatten. Nach dieser Erkenntnis habe ich meine Waben genauer begutachtet. Ich habe jetzt gelernt das ich alle meine Waben genau markiere siehe eingangs Beitrag, damit ich zukünftig weis von wo die Mittelwände stammen.

LG Manfred

 

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 308
Wohnort: Wien
Re: Ein Weg zum sauberen Wachs

Was Du da erzählst, genügt für eine Anzeige

 

vG

Berthold