Flug über die Donau

9 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8115
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Flug über die Donau

Eine Frage an die Stadtimker:

Fliegen die Bienen aus z.B. dem 20. Bezirk in Wien auch über die Donau zur Donauinsel oder sogar in den Donaupark? Von der Entfernung her ginge es, aber scheuen sie die Wasserfläche?

Hat da wer Erfahrung damit?

Pfiati, Reinhard

imkerlicher
Offline
Beigetreten: 08.04.2010
Beiträge: 144
Wohnort: Graz
Re: Flug über die Donau

Reinhard, Erfahrung habe ich keine, weil der Fluss neben meinen Bienen nicht die Donau ist. Aber über die Mur schaffen die Bienen es, da bin ich überzeugt. Bienen fliegen nicht gerne über Wasser (oder große Schneebretter) weil sie sich mit der Entfernungsmessung verschätzen (wenig optische Sinneseindrücke - sie schätzen Distanzen kürzer ein als sie sind).

Ich habe auch schon gehört, dass Inselbelegstellen 3 km vom Festland entfernt sein sollten, damit sich keine Drohnen dorthin verirren! Da schaffens die Arbeiterinnen wahrscheinlich schon über die 150 m breite Donau?

LG

RB

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8115
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Flug über die Donau

Danke für die Überlegungen, Robert. Ich habe die gleichen Gedanken gehabt, wollte aber auf eventuelle konkrete Erfahrungswerte zurückgreifen.

Pfiati, Reinhard

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 308
Wohnort: Wien
Re: Flug über die Donau

Ein bissl wirkt sie schon - östlich von Wien sind angeblich südlich der Donau andere Erscheinungsbilder von Bienen (neennen wir es so) häufig als nördlich.

 

vG

Berthold

claudia1
Offline
Beigetreten: 14.12.2016
Beiträge: 254
Wohnort: wien
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander
Re: Flug über die Donau

Wenn eine Biene ca 25 km/h unterwegs ist schnallt sie es gar nicht, dass die Donau unter ihr ist. Dazu ist sie zu warm. Und selbst Jungbienen haben anfangs über 500 m Flugradius.Was anderes ist es bei sehr kalten Gewässern, die überfliegen sie nicht so gerne, Es hat da mal eine Studie am Rhein mit Lockstoffen auf der anderen Seite und eingefärbten Bienen gegeben , die haben den locker überquert, und der ist um einiges breiter als die Donau

LG

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 780
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zadant + Zander flach im Honigraum
Re: Flug über die Donau

Hallo!

 

Die Donau und Rhein sind fernab meiner Bienen,

aber eine Frage welche sich für mich stellt:

Überfliegen die Bienen enge Gebirgstäler auf kürzesten

Weg, oder fliegen sie knapp über den Baumwipfeln?

 

Danke Sepp

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 308
Wohnort: Wien
Re: Flug über die Donau

... und wie weit würden sie über Baumwipfel fliegen (ohne Aussicht auf Tracht - zB in Buchenwaldgebieten)?

 

vG

Berthold

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 308
Wohnort: Wien
Re: Flug über die Donau

Noch eine Überlegung:

Im südlichen Mühlviertel, Bezirk Perg, gibt es ein aktuelles Faulbrut-Sperrgebiet. In Niederösterreich (Bezirk Amstetten), also südlich der Donau, wurde der Sperrkreis fortgeführt und es gibt auch ein entsprechende Veroordnung der BH. Da wird die Donau also auch nicht als hinderlich für die Ausbreitung gesehen.

 

vG

Berthold

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8115
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Flug über die Donau

Das hat sicherlich rein rechtliche Gründe - die Festlegung eines Sperrradius´ohne Rücksichtnahme auf die geografischen Gegebenheiten. Der Radius wird gezogen und alles, was innerhalb ist, fällt darunter.

Pfiati, Reinhard

Ro-Bee
Bild von Ro-Bee
Offline
Beigetreten: 16.11.2011
Beiträge: 104
Wohnort:
Ich imkere seit: 2010
Rähmchenmaß: Zander, Zander Flach
Re: Flug über die Donau

Bei mir in NÖ ist es mehr eine Frage der Witterung als der Entfernung. Meistens ist über der 300m breiten Wasserfläche kräftiger Wind, und das mögen Bienen nicht, behaupte ich mal. Im Sommer zur Lindenblüte ist das weniger ein Problem.

LG, Thomas